Wie setzt sich der Heizölpreis zusammen?

Verschiedene Faktoren beeinflussen den Rohstoffpreis

Der Rohstoff Öl ist eine der wichtigsten Handelswaren weltweit und wird an großen Rohstoffbörsen gehandelt. Viele Aspekte haben dabei Einfluss auf den Rohölpreis: Neben dem weltweiten Angebot und der Nachfrage sowie deren erwarteter Entwicklung spielen beispielsweise auch geopolitische Fragen und die Auslastung von Förder- und Verarbeitungskapazitäten eine Rolle. Dazu kommt der Einfluss der Finanzmärkte auf die Ölpreise.

Die Rohölpreise wirken sich dann unmittelbar auf den Heizölpreis aus: Steigt der Rohölpreis, ziehen die Heizölpreise meist mit in die Höhe. Bei nachgebenden Rohölpreisen fallen auch die Heizölpreise.

Preisbestandteile

  • Produktenpreis (Einkaufspreis für Mineralölhändler, beeinflusst durch Angebot und Nachfrage, politische und wirtschaftliche Faktoren, Dollarkurs…)
  • Mehrwertsteuer (gesetzlicher Mehrwertsteuersatz, derzeit 19 %)
  • Energiesteuer (für schwefelarmes Heizöl derzeit 6,14 Cent pro Liter)
  • Deckungsbeitrag (Transportkosten, Lagerhaltungskosten, gesetzliche Bevorratung, Personal- und Verwaltungskosten, Aufwand für Neu- und Ersatzinvestitionen, Gewinn)

 

Quelle: www.zukunftsheizen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.